Platzverweis!

Projekt für Vielfalt und Akzeptanz im Sport

Stefan Studt, Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein

Aktuelles

Innenminister übernimmt Schirmherrschaft!

Ich freue mich sehr, dass der Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein, Stefan Studt, die Schirmherrschaft für das Projekt Platzverweis! übernommen hat. Der Innenminister ist unter anderem auch zuständig für den Sport im Land.

Gerrit Köhler

Foto: Highlight Fotografie Neumünster

Aktuelles

Erste Unterstützung – Ein Startsignal

Ich freue mich über den einstimmigen Beschluss des Kreisvorstandes der SPD Neumünster, mich und mein Projekt Platzverweis! personell, ideell und auch finanziell unterstützen zu wollen. Das war für mich ein wichtiger Schritt und für mein Vorhaben ein wunderbares Signal!
Herzlichen Dank dafür!
Neben dem SPD KV Neumünster haben auch die Jusos Neumünster, sowie die AsF Neumünster ihre Unterstützung zugesagt.
Unendlich dankbar bin ich auch dem AK Digitale Gesellschaft für die perfekte Hilfe bei der Erstellung und Betreuung der Webseite www.platzverweis.org
Gerrit Köhler

wettkampf-der-vielfalt-plakat-2015_2x

Termine

04.07. – Wettkampf der Vielfalt

Platzverweis! nimmt an der Veranstaltung „Wettkampf der Vielfalt“ am 04.07. in Neumünster teil.

Weitere Infos auf Facebook
oder unter Wettkampf-der-Vielfalt.de.

IMG-20150527-WA0017

Aktuelles

Platzverweis! – Wieso, Weshalb, Warum?

“Platzverweis!” Was ist das eigentlich und warum braucht es ein Projekt für Vielfalt und Akzeptanz im Sport?

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf dem Regenbogenfest im Sommer 2014 in Neumünster entstand die Idee, sich aktiv gegen Ausgrenzung und Homophobie im Sport stark zu machen. Bislang gab es leider keinerlei Bemühungen, diese Problematik, die zwar jedem bekannt ist, über die nur nicht gerne öffentlich gesprochen wird, anzupacken. Der organisierte Sport in Neumünster wünschte sich damals, dass die Politik dieses Thema aufgreift und sich gemeinsam dieser Problematik annähert. Ich habe mich entschlossen ein Projekt ins Leben zu rufen und konnte mit dem SPD Kreisverband Neumünster und dem Kreissportverband Neumünster zwei gewichtige Partner gewinnen, die mich hierbei unterstützen wollen.

Ich möchte alle Breitensportvereine in Neumünster aufrufen, sich an diesem Projekt zu beteiligen und wünsche mir ein starkes und geschlossenes Signal aus der Mitte Schleswig-Holsteins für Vielfalt und Akzeptanz. Das Thema Homophobie im Sport ist eines von verschiedenen Schwerpunkten, die dieses Projekt aufgreifen will. Ebenso wird es unter anderem um eine klare Positionierung gegen Phänomene wie Fremden- und Ausländerfeindlichkeit gehen. Darüber hinaus ist ein erklärtes Ziel des Projektes “Platzverweis!”, die Inklusion von körperlich und geistig Behinderten in Neumünsters Sportlandschaft noch besser voranzutreiben als bisher.

Gegenwärtig laufen die ersten Kontaktaufnahmen mit den Vereinen, den möglichen Unterstützerinnen und Unterstützern, sowie angefragten Patinnen und Paten.

Die erklärten Ziele dieses Projektes sind die offene Auseinandersetzung mit den genannten Problemen, eine gemeinsame Vereinbarung aller Sportvereine und aktiv gelebte Vielfalt über eine Reihe von Veranstaltungen in Neumünster.

Ich freue mich über jede Unterstützung und auf ein hoffentlich erfolgreiches und über die Grenzen Neumünsters hinaus spürbares Signal.

Gerrit Köhler

image

Aktuelles

Herzlich Willkommen bei Platzverweis!

Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Projekt für Vielfalt und Akzeptanz im Sport.
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und wird demnächst mit Leben gefüllt werden.